Patenschaft einer Orgelpfeife

Hervorgehoben

Die Orgel ist ohne Zweifel das größte, das kühnste und das herrlichste aller von menschlichem Geist erschaffenen Instrumente, Sie ist ein ganzes Orchester, von dem eine geschickte Hand alles verlangen, auf dem sie alles ausführen kann“.

Honoré de Balzac (1799-1850)

Liebe Besucherinnen und Besucher der Ev. Kirche in Brotterode,

in unserem Gotteshaus erwartet Sie eine besondere Orgel. Sie wurde 1901 von dem Meister Wilhelm Rühlmann – aus der Orgelbauanstalt Rühlmann in Zörbig bei Halle – erbaut. Hervorragende Orgelbauer schufen dort über drei Generationen bedeutsame Instrumente wie diese in Brotterode mit 24 Registern. Die Zinn-Prospektpfeifen sind original vom Erbauer erhalten und fielen auch über widrige Zeiten hinweg keiner Zerstörung oder Beschlagnahmung zum Opfer.

Nicht nur das Äußere der Orgel, dass mit der gesamten Inneneinrichtung der Kirche eine Harmonie bildet, ist auch in ihrer Würde und ihrem Klang auf den Raum abgestimmt, erschaffen worden. Eine Überarbeitung der Orgel in den sechziger Jahren brachte leider in der Folge eine Einschränkung des Klanges mit sich. Durch die Firma Jäger & Brommer Waldkirch erfolgte 1999 eine Nachintonierung sowie Reinigung und Traktur-Überarbeitung. Ein Expertengremium bestätigt die solide Grundsubstanz und ermutigt uns, das Instrument zu sanieren und maßvoll zu verbessern.

Unser Wunsch ist es, der Orgel wieder ihren ursprünglichen Klang zurückzugeben und sie als unverzichtbaren Bestandteil in den Gottesdiensten oder eigenen Konzertveranstaltungen erklingen zu lassen. In dem noch vorhandenem Wissen um die Historie der Orgel sehen wir eine Verpflichtung für künftige Generationen, den Besuchern unserer Heimatstadt und Musikliebhabern der Königin der Instrumente.

Wie ist der Weg?

Zur klanglichen Rückführung der Rühlmann-Orgel, so das Angebot, betragen die Gesamtaufwendungskosten ca. 40.000 €. Doch wir stehen nicht allein da, denn der Kirchenkreis Schmalkalden wird unser Vorhaben zur Hälfte finanziell mittragen.
Dennoch bleibt eine stolze Summe, die es gilt vor Ort zusammenzutragen. Über
viele Veranstaltungen deren Termine Sie den aktuellen Bekanntmachungen entnehmen können – werden wir zu unserem Projekt informieren und den
Fortschritt transparent machen.

Wie können Sie helfen?

Natürlich ist jede auch noch so geringe Spende willkommen.
Gern nehmen wir Ihre Unterstützung auf das Konto des
Kirchenkreisamtes DE71 5206 0410 0008 0070 47
der Evangelischen Bank eG (GENODEF1EK1).
Verwendungszweck: Orgel Kirche Brotterode
Spendenquittungen zur Vorlage beim Finanzamt werden auf
Wunsch selbstverständlich ausgestellt

Darüber hinaus können Sie mit einer Patenschaft eine Orgelpfeife „erwerben“ und namentlich als Unterstützer des Projektes zu einem großen Werk beitragen. Jeder Orgel-Pate bekommt eine eigens für ihn ausgestellte Patenschaftsurkunde mit den Angaben zur ausgesuchten Orgelpfeife, ihres Tones, ihrer Position und ihres Preises. Weitere Informationen sind in Kürze auf dieser Seite zu lesen.

Weitere Informationen geben Ihnen gern Pfarrer Andreas Adler
und der Kirchenvorstand Brotterode.